Kulturszene Franken - Report

Vollglück in der Beschränkung

 

„Gegen die wunderschöne glamouröse hochglänzend polierten berauschend farbigen orgiastischen Oberflächenspiegelungen der Warenästhetik samt der wunderbaren Bilderwelt der Elektronik, setze ich mich in ein Fettnäpfchen und baue mir aus Abfall jeglicher Art meine Spielwelt, C`est la vie – sellerie! Über die humorvolle magische Welt, mit viel Zaich und Woar aus Schupfen, Ställen, Jagdrevieren, Wiesengründen samt Bächen und von verschiedenen Höfne errichte ich meinen Kosmos aus subjektiven Objekten und anderen belanglosen Dingen, ähnlich einem Gris – Gris.“ Reiner Zitta Entwertete Gegenstände unserer Gesellschaft, die in Zittas Hände gelangen, haben Glück! Denn durch seinen überaus humorvollen und findigen Blick lässt er den Betrachter seiner „subjektiven Objekte“ den Verlust ihrer ehemaligen Wertigkeit schnell vergessen – besser noch, er schenkt erhellende Geschichten, die den Geist beflügeln und neue Horizonte eröffnen.

Text: Nadja Thon eingestellt: Donnerstag, 12.05.2016
zurück