Kulturszene Franken - Report

Eine pfundige Revue

über den fränkischen Lieblingsbraten in der Residenzstadt des Schäufeleskönig „Waldemar I“

 

Kennen Sie die Schäufala-Kantate? Den Metzgerchor? Das Chanson vom tragischen Ende einer Liebesgeschichte zwischen Vegetarierin und Schäufele-Fan? Dies und noch viel mehr hören und erleben Sie in der unvergleichlichen Schäufele-Revue, die auch schon bei den diesjährigen Bayerischen Theatertagen Erfolge feiern konnte. Rolf-Bernhard Essig, Gudrun Schury und Franz Tröger haben als Ensemble Etzadla mit „Spiel mir das Lied vom Schäufele!“ endlich dem beliebtesten fränkischen Bratenstück den verdienten Ehrenkranz geflochten. Heitere Szenen, Kanons, Biblisches und Literarisches, gespickt mit ansteckender Akkordeon-, Klavier- und Spieluhrmusik unterhalten aufs Beste und lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Nach einem ersten Revue-Teil sorgt das Team der Museumsküche für die Erfüllung ihrer kühnsten Schäufele-Träume! Dann folgt ein zweiter Teil der fröhlich abwechslungsreichen Revue. Und am Schluss singen alle zusammen das Lied vom Schäufele! Am Freitag, 2. Oktober 2015 Im Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck Einlass 18.30 Uhr, Beginn der Veranstaltung 19 Uhr, Karten im Vorverkauf oder an der Abendkasse für 25 € inkl. Essen

Text: Nadja Thon eingestellt: Freitag, 18.09.2015
zurück